Rittergartenkino – neue Saison

Hier die weiteren Filme der aktuellen Rittergartensaison. Die Flyer gibt es in KĂŒrze bei Stiefel, der VHS, im Kino.

1.5. Shoplifters (Cannes-prĂ€mierte skurrile Geschichte ĂŒber das japanische Prekariat)

15.5. Yuli (Biographie des kubanischen TĂ€nzers Carlos Acosta)

29.5. The Favourite – Intrigen und Wahnsinn (Intrigenkarussel am Hofe der englischen Königin Anne)

12.6. Der Trafikant (Seethaler-Verfilmung ĂŒber den „Anschluss“ Österreichs 1938

26.6. Der verlorene Sohn (Nicole Kidman und Russel Crowe, die ihren homosexuellen Sohn „umerziehen “ lassen wollen)

10.7. Beale Street (Antirassismusdrama nach James Baldwin)

Ich hoffe, Sie in dem einen oder anderen Film begrĂŒĂŸen zu können!

Christine Treublut
fĂŒr das Rittergarten-Kinoteam



10 Minuten fĂŒr Europa im Mai

„Das wird eine Schicksalswahl“ heißt es zur Europa-Wahl am 26. Mai. Bei uns steht der Mai ganz im Zeichen von Europa. Gleich dreimal findet also freitags „10 Minuten fĂŒr Europa“ statt.

10. Mai: Clemens Stroppel – Generalvikar der Diözöse Rottenburg-Stuttgart (Marktplatz)
17. Mai: Stefan BĂ€r – Landrat des Kreises Tuttlingen (Stiefels Buchladen)
24. Mai: Michael Beck – OberbĂŒrgermeister der Stadt Tuttlingen (Stiefels Buchladen)



Konzert-Vorschau

Drei Konzerte fanden 2019 bereits statt. Bald geht’s weiter. Hier gibt es den Ausblick:



Der Rittergarten auf dem Begegnungsfest

19260701_1554079281279271_734998078123536594_n



Engagement

Rittergarten-Solidarfonds

Der Solidarfonds des Rittergartenvereins kann auf eine ĂŒber dreißigjĂ€hrige Geschichte zurĂŒckblicken.
Zehntausende von Mark und Euros sind durch ihn geflossen und haben im Lauf der Zeit fĂŒnf SozialpĂ€dagogen, die im Veranstaltungsprogramm oder in der Lernwerkstatt tĂ€tig waren, auf den Pfad der sozialen Gerechtigkeit gebracht.
Aufgebracht haben den Geldstrom Mitglieder und Freundinnen des Vereins, die von ihrem monatlichen Geldfluss ein BĂ€chlein auf das Solidarfondskonto umleiteten.
Mittlerweile werden Programmmacher und Übungsleiter/innen aus den Mitteln von Stadt, Land und VereinsbeitrĂ€gen bezahlt, so dass der Solidarfonds sich auf das Projekt „Lebensruf“ und „Gönn Dir einen sozialen Tag“ konzentrieren konnte.

Mit dem Projekt „Lebensruf“ wurde verarmten Tuttlingern ein wĂŒrdiges BegrĂ€bnis mit namentlicher Baum-Bestattung ermöglicht. Inzwischen hat der Gemeinderat der Stadt eingesehen, dass dies eine kommunale Aufgabe ist und bezahlt das BegrĂ€bnis, wenn Nahestehende dies beantragen.

Seither bleibt das Projekt „Gönn Dir einen sozialen Tag“ im Focus des Solidarfonds.
Neben dem traditionellen Christbaumverkauf sind vier treue Dauerspender sowie die gefĂŒrchteten Hutsammlungen zum Ende der politischen GesprĂ€chsrunden die Energiespender fĂŒr die gemeinsame Sache.
Vereinsmitglieder, deren Einkommen unter 1000 Euro im Monat liegt, erhalten pro Einsatztag fĂŒr den Verein eine Ehrenamtspauschale von 25 Euro.
Dieser kleine aber feine Solibetrag ermöglicht Studenten, Rentnern und Grundsicherungsbeziehern (Hartz 4) die Möglichkeit, sich an unserem Vereinsleben aufrechten Ganges zu beteiligen.

Spenden aus Geburtstagsgeschenkalternativen oder kleine DauerauftrÀge von Besserverdienenden sind immer willkommen:

Konto 8 547 376 Kreissparkasse Tuttlingen 643 500 70