Engagement

Rittergarten-Solidarfonds

Der Solidarfonds des Rittergartenvereins kann auf eine über dreißigjährige Geschichte zurückblicken.
Zehntausende von Mark und Euros sind durch ihn geflossen und haben im Lauf der Zeit fünf Sozialpädagogen, die im Veranstaltungsprogramm oder in der Lernwerkstatt tätig waren, auf den Pfad der sozialen Gerechtigkeit gebracht.
Aufgebracht haben den Geldstrom Mitglieder und Freundinnen des Vereins, die von ihrem monatlichen Geldfluss ein Bächlein auf das Solidarfondskonto umleiteten.
Mittlerweile werden Programmmacher und Übungsleiter/innen aus den Mitteln von Stadt, Land und Vereinsbeiträgen bezahlt, so dass der Solidarfonds sich auf das Projekt „Lebensruf“ und „Gönn Dir einen sozialen Tag“ konzentrieren konnte.

Mit dem Projekt „Lebensruf“ wurde verarmten Tuttlingern ein würdiges Begräbnis mit namentlicher Baum-Bestattung ermöglicht. Inzwischen hat der Gemeinderat der Stadt eingesehen, dass dies eine kommunale Aufgabe ist und bezahlt das Begräbnis, wenn Nahestehende dies beantragen.

Seither bleibt das Projekt „Gönn Dir einen sozialen Tag“ im Focus des Solidarfonds.
Neben dem traditionellen Christbaumverkauf sind vier treue Dauerspender sowie die gefürchteten Hutsammlungen zum Ende der politischen Gesprächsrunden die Energiespender für die gemeinsame Sache.
Vereinsmitglieder, deren Einkommen unter 1000 Euro im Monat liegt, erhalten pro Einsatztag für den Verein eine Ehrenamtspauschale von 25 Euro.
Dieser kleine aber feine Solibetrag ermöglicht Studenten, Rentnern und Grundsicherungsbeziehern (Hartz 4) die Möglichkeit, sich an unserem Vereinsleben aufrechten Ganges zu beteiligen.

Spenden aus Geburtstagsgeschenkalternativen oder kleine Daueraufträge von Besserverdienenden sind immer willkommen:

Konto 8 547 376 Kreissparkasse Tuttlingen 643 500 70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.