Archiv des Autors: Mathias Schwarz

Stammtisch

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Vereins,

am 15. November findet ab 19:30 Uhr unser Stammtisch statt. Wir treffen uns wie immer im Rittergarten in Tuttlingen.
Bitte beachten: der Dezember-Stammtisch fällt aus.

Es grüßt Bernd Schauer für das Rittergarten-Team

Rittergarten-Stammtisch

Absage des Termins

ABSAGE DES PODIUMSGESPRÄCHES ZUR OB – WAHL KOMMENDER MONTAG………
Moderator auf unbestimmte Zeit erkrankt. Wir müssen leider absagen, da Dieter Kleibauer der Schlüssel zu unserer Intention ist, dass OB-Kandidaten, der neue Gemeinderat und WIR Bürger nach Lösungen suchen. Wir werden den Termin nachholen. Gute Besserung lieber Dieter.

Veranstaltung abgesagt

Rittergarten-Kino

Liebe Freundinnen und Freunde des Rittergartenkinos,

bis Weihnachten zeigt der Rittergartenverein wieder acht außergewöhnliche Filme.
Der Eintritt beträgt 7 Euro, Vereinsmitglieder zahlen 6 Euro.

Hier der Ausblick auf die kommenden Filme:
11.9 Eine moralische Entscheidung – iranisches Drama
25.9. Britt-Marie war hier – schwedische Komödie mit Pernilla August
9.10. Roads – Roadmovie über einen jugendlichen Ausreißer, der einen Flüchtling trifft
23.10. They shall not grow old – Dokumentation über den Ersten Weltkrieg von Peter Jackson
6.11. Tel Aviv on Fire – Satire über den Nahost-Konflikt
20.11. Leid und Herrlichkeit – der neue Film von Pedro Almodovar!
4.12. Das Geheimnis eines Lebens – Judi Dench als ehemalige Spionin
18.12. Fisherman´s Friend – britische Komödie

Mit freundliche Grüßen
Christine Treublut
für das Rittergarten-Kinoteam

Kinosaison startet wieder

Liebe Freundinnen und Freunde des Rittergartenkinos,

am kommenden Mittwoch geht es wieder los. Bis Weihnachten zeigt der Rittergartenverein wieder acht außergewöhnliche Filme.

Wir starten am 11. September 2019 um 20.15 Uhr mit dem Drama

EINE MORALISCHE ENTSCHEIDUNG
(Iran 2017, Regie: Vahid Jalilvand)

im Scala Tuttlingen.

Hier der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=rTzCnrxlJjE
Bei einem Verkehrsunfall wird ein achtjähriger Junge verletzt. Der Teheraner Gerichtsmediziner Kaveh Nariman, der das Motorrad der Familie angefahren hatte, bietet dem Vater Moosa an, das Kind zur Untersuchung ins Krankenhaus zu fahren. Dieser lehnt jedoch ab, Nariman gibt ihm etwas Geld. Am nächsten Tag stirbt der Junge – an einer Lebensmittelvergiftung. Damit könnte Nariman den Fall vergessen, aber es plagen ihn Gewissensbisse. Geschickt kontrastiert Jalivand die stille Verzweiflung des Arztes mit der extrovertierten Trauer der Familie. Anders als in anderen Filmen des iranischen Neorealismus geht es weniger um Gesellschaftskritik als um allgemeine Fragen individueller Verantwortung.
Thomas Repenning schrieb dazu auf moviebreak.de: „Wer ist letztlich schuld? Ein klares Gut und Böse gibt es im Film zumindest nicht. Eher eine gewisse Obsession der Figuren, die versuchen ihr eigenes Gewissen zu befreien. Politisch gesehen ist Eine moralische Entscheidung dabei eher subtil. … Viel eher setzt Vahid Jalilvand auf einen starken Kontrast zwischen den Verhältnissen im Iran. Zwischen Arm und Reich. Hier wird dies zu einer Frage des Überlebens.“
Der Film erhielt zahlreiche Preise, u.a. den Preis für die beste Regie bei den Filmfestspielen in Vendig 2017. FSK 12, 104 min.
Der Eintritt beträgt 7 Euro, Vereinsmitglieder zahlen 6 Euro.

Eine moralische Entscheidung

Hier schon mal der Ausblick auf die kommenden Filme:
25.9. Britt-Marie war hier -schwedische Komödie mit Pernilla August
9.10. Roads – Roadmovie über einen jugendlichen Ausreißer, der einen Flüchtling trifft
23.10. They shall not grow old – Dokumentation über den Ersten Weltkrieg von Peter Jackson
6.11. Tel Aviv on Fire – Satire über den Nahost-Konflikt
20.11. Leid und Herrlichkeit – der neue Film von Pedro Almodovar!
4.12. Das Geheimnis eines Lebens – Judi Dench als ehemalige Spionin
18.12. Fisherman´s Friend – britische Komödie

Mit freundliche Grüßen
Christine Treublut
für das Rittergarten-Kinoteam